ENERGYREGION – Die effektive Entwicklung verteilter regenerativer Energien in Kombination mit konventionellen Energieformen in verschiedenen Regionen ist ein von der EU finanziertes Projekt. Umgesetzt wurde es durch das CENTRAL EUROPE Programm und vom Europäischen Regionalen Entwicklungsfond kofinanziert. Das Projekt startete am 1. Oktober 2011 und soll nun für drei Jahre – bis Ende September 2014 – laufen. Das Projekt ENERGIEREGION wird von elf Teams aus vier europäischen Ländern – Polen, Tschechien, Slowenien und Deutschland – durchgeführt.

Oberstes Ziel des Projektes ist eine Strategie zur nachhaltigen Entwicklung erneuerbarer Energiequellen. Der Energiemarkt stellt dabei momentan für alle Länder eine große Herausforderung dar. Der Zugang zu zuverlässigen Energien zu angemessenen Preisen bereitet den für den Energiesektor zuständigen nationalen wie regionalen Behörden Sorgen. Da die Umweltregulationen immer strenger werden, entsteht ein immer stärkerer Wettbewerb im Bereich der Technologien im Bereich der erneuerbaren Energien. Um die immer strengeren Auflagen zu Umweltschutz und Energiegewinnung immer zu erfüllen, möchte das Projekt ENERGYREGION Initiativen gründen, die sowohl für erneuerbare Energien werben als auch das soziale Bewusstsein stärken. Es zielt auf die Entwicklung regionaler Strategien, um so mehr Investoren für die Energieinfrastruktur zu gewinnen. Außerdem soll in verschiedenen Regionen versucht werden, bisher unbekannte Potentiale des Energiesparens aufzuzeigen.

Die internationale Zusammenarbeit soll helfen, Informationen über erneuerbare Energiequellen und Energieeffizienz zu verbreiten. Somit kann ein Austausch über das Fachwissens und die besten Methoden ermöglicht werden. Indem man von denjenigen lernen kann, die am weitesten entwickelt sind, lassen sich bei der weiteren Verbreitung erneuerbarer Energien und in der Verbesserung der Energieeffizienz Fehler vermeiden.